Udo Dahmen, Geschäftsführung Popakademie MA

Udo Dahmen

Prof. Udo Dahmen wurde am 12.7.1951 in Aachen geboren.

Seine derzeitigen Funktionen:

- künstlerischer Direktor und Geschäftsführer der Popakademie Baden-Württemberg in Mannheim.


- Vizepräsident des Deutschen Musikrates


- Ausschussvorsitzender Bundesfachausschuß
 Populäre Musik des Deutschen Musikrates


- Kuratoriumsmitglied der Deutschen Phonoakademie


- Präsident des deutschen Schlagzeugerverbandes
"Percussion Creativ"


Klass. Musikstudium mit Hauptfach Schlagzeug an der Musikhochschule Rheinland in Aachen und Köln und weitere Studien bei Dante Agostini in Paris.

 

Von 1980 – 2003 in Hamburg freiberuflicher Musiker


1983 – 1993 Dozent an der Hochschule f. Musik und Theater, Hamburg


1994 – 2003 Sprecher des Kontaktstudienganges Popularmusik an der Hochschule für Musik und Theater, Hamburg.


1994 – 2003 Leiter der Abt. Rock/Pop/Jazz an der Berufsfachschule f. Musik, Dinkelsbühl. Seit 2003 in Mannheim künstl. Direktor der  Popakademie

 

Udo Dahmen hat aufgenommen bzw.  ist aufgetreten mit:


Kraan,  Eberhard Schöner, Sting, Gianna Nannini, Nina Hagen, Jack Bruce, Gary Brooker, Sarah Brightman, Lake, Joachim Kühn, Inga Rumpf, Charly Mariano, Achim Reichel, Hellmut Hattler, Känguru, Herb Geller, Georg Danzer, Tao, Manfred Maurenbrecher, Michael Sagmeister,  Anne Haigis, Nippy Noya, Luis Conte, Gamelanorchester d. Fürsten Agung Raka v. Saba und Pinda, Terry Bozzio,  Steve Ferrone u. v. a. .
Mehrere Topten-Hits und goldene Schallplatten.

 


Lehre

 

1983 – 2003- Dozent im Kontaktstudiengang Popularmusik, Hochschule f. Musik und Theater Hamburg


1994 – 2003- Sprecher des Kontaktstudienganges Popularmusik, Hoch-
- schule f. Musik und Theater, Hamburg


1994 – 2003- Leiter und Dozent der Abt. Pop–Rock-Jazz an der Berufsfach-schule für Musik, Dinkelsbühl


1990 – 2000- Dozent im Jazzkurs der Akademie Remscheid

 
April 1995- Gastdozent am IKIP, Bandung, Indonesien
 (auf Einladung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes)
- Vorsitzender des Beirates  der Emil-Berliner-Stiftung der Deutschen  
 Phonoakademie


1991 – 2003- Chiefcoach des John-Lennon-Talent-Award


1998 – 2003- Chiefcoach der Rockstiftung Baden-Württemberg


1988 bis 1994- Projektleiter der MusicStation Yamaha Popular Music School in Hamburg


1980 –1986- Leiter und Dozent der Schlagzeugschule Drumburg-Hamburg


Absolventen aus dem Kontaktstudiengang Popularmusik an der Hochschule f. Musik, die Udo Dahmen ausgebildet hat,  sind u.a. Musiker von:


Wir sind Helden, Seed, Selig, Cucumber Men, Rainbirds, Jazzkantine, Fury in the Slaughterhouse, Jeremy Days, Cultured Pearls, Fettes Brot, Lemon Babies, Rosenstolz,  The Land, Helloween, Gamma Ray, Fair Warning, Matalex, Pe Werner, Saga, Rödelheim Hartreim, Sisters of Mercy, Ottoband, Disco, Paddy goes to Holyhead, Michi Reincke , Ulla Meineke, The Colour Red, Das Auge Gottes, The Busters, ....

 

Veröffentlichungen:

 

- Zwischen Kunst und Pädagogik
 Profimusiker unterrichten Jazz und Rock
 LAG Musik NRW, Remscheid 1992


- Drumbook, Brühl 1994, AMA-Verlag


- Snarebook,  Hamburg 1995


- Beitrag "Rhythmisches Training"
 in Populäre Musik und Pädagogik, Lüneburg1994
 Institut für Didaktik populärer Musik,


- Beitrag "Musikalische Reisen für Amateure und Profis"
 Populäre Musik und Pädagogik 2, Lüneburg 1996


- Beitrag "Bodypercussion" in Musik und Unterricht,
 Velber März 1997


- Beitrag „Timing“ im Lehrplan Schlagzeug, Kassel 2001


- Fachbeiträge in Fachzeitschriften "Sticks", "Soundcheck", ‚Drums & Percussion

 

Workshops und Seminare : 


 - "Aix en Musique" in Aix en Provence 1990
 - Tübinger Percussionstage 1988, 90 und 93
 - International Drummermeeting, Koblenz 1984, 1990 und 91
 - Sommerkurse  für Jazz und Pop der Akademie Remscheid, 1990, 91, 92, 93, 94, 95, 97, 98, 99
 - Hannover trommelt  91
 - IGMF-Seminare Hammelburg 1991, Fredeburg 92 und 93
 - Bremer Herbstakademie 1992
 - IKIP, Bandung, Indonesien,  1992
 - AIM, Wien 1992
 -   Workshopreihe an der Hochschule f. Musik in Hannover 1993/94
 - Fortbildungsakademie Schloß Weinberg, Linz 1992,1994,1996, 1997, 1998,1999, 2001
 - Deutscher Musikrat - Lehrerfortbildung
  Kulturwerkstatt, Reutlingen 1992
 - Landesmusikrat Niedersachsen
  Lehrerfortbildung Musikschule Salzgitter 1993
 - Drummermeeting Salzgitter 1993
 - Chief-Coach des John-Lennon-Talent-Award 1992, 93, 94, 95, 96, 97, 98,99, 2000
 - Musikpädagogischer Kongreß Akademie Remscheid
  Populäre Musik und Pädagogik 1993, 1995
 - Förderkurse der Deutschen Phonoakademie 1994
  (Süddeutscher Rockpreis Plauen)
 - Gastdozentur am IKIP, Bandung, Indonesien 1995
 - Musik- und Kunstschule Wiesbaden 1994, 95
  Landesmusikrat Rheinland-Pfalz, Mainz 1995   
- Drummer's Summer Camp 1995, 1996, 1997
 - Rhythms, Marktoberdorf 1996
 - Percussion Creativ Teachertage 1996, 1998, 2000
 - World Drum Festival, Hamburg 1997, 1998, 1999, 2000
 - Conservatoire de Musique, Luxembourg, 1997
 - GoMusic Drum & Percussion Camp, Trossingen, 1997 und 1998
 - Percussion Creativ Drum&Percussion Camp Brandenburg 1999
 - Workshops der Rockstiftung Baden-Württemberg 1998, 1999 und 2000
 - Kulturbehörde Hamburg: Bandfactory Hamburg 1997 und 1998
 - Landesmusikrat Niedersachsen: Bandfactory 1998, 1999, 2000
 - "Das Schlagzeug im Unterricht" Schlagzeuglehrerseminar
  der Bundesakademie Trossingen, 1999, 2000
 - Workshop- und Clinic-Tourneen1986 - 1998
  Musikmesse Frankfurt, British Music Fair
 - Bandfactory der Kulturbehörde Hamburg 1997, 1998 
 - Leiter des Kompaktseminars Popmusik in Dinkelsbühl 1997, 1999, 2000
 - Leiter des Kompaktseminars Popmusik für die Stadt Neumünster 1999
 - Dozent  beim Kongreß Musikpädagogik des AFS
  (Arbeitsgemeinschaft für Schulpädagogik) Köln 2000 
 - Music Business Summer College, Baden-Baden 1999, 2000
 - Herbstsymposium des VDM 23./24.11.2000
 - Moderator und Panelleiter beim Branchentreff des Popforum Baden-Württemberg 5. Mai  2001 ZKM Karlsruhe
 - GoMusic Drum & Percussion Camp Mai 2001
   Bundesakademie Trossingen 
 - „Das Schlagzeug im Unterricht I und II“ Bundesakademie Trossingen“

 

 

CD-Veröffentlichungen:

ausgewählte Produktionen:
  
Charly Mariano:   October   Contemp 2
Kraan:    Flyday    EMI, Tournee   EMI
Inga Rumpf:   Lieben, Leiden, Leben, Pläne
Anne Haigis:   Lass mich fallen wie... EMI
Geheime Zeichen  EMI
Lake:     So What   Polydor
Eberhard Schöner:  Bon Voyage   Phonogram feat. Sting
Trance - Mission  Marlboro Music
Harmonia Mundi   Intercord
Tao:     Magical Moments  Metronome
Achim Reichel:  Was Echtes   WEA
Melancholie & Sturmflut WEA
Wahre Liebe   WEA
Dozenten:   Take it easy   Bellaphon
Mit: Sagmeister, g.,  Wölpl, g., Spen¬del, kb., En¬ge¬lien, b., Dah¬men, dr.
SWED:    Cros¬stalk   EFA
Mit:Sagmeister, g.,  Wölpl, g., Engelien, b., Dahmen, dr.

Men in Space   Space 'n Base  Space Cadets
     Martin Engelien, b.
     Udo Dahmen, dr.
     Jo Han, keyb. (Kraft¬werk)
     Peter Weniger, sax.
     Annette Schmidt, voc.

als Produzent:
Michael Sagmeister  Motion & Emotion Bell Records
Das Auge Gottes  Das Auge Gottes Epic/So¬ny
Das Auge Gottes  Das kleine Leben Epic/So¬ny