Michael Heil und BraveART auf den Filmfestspielen in Cannes

Kategorie: Topnews

Teil 1: Warten auf Nicole Kidman…

 

Ob Tag oder Nacht – die Croisette rauf und runter zu fahren wird nie langweilig, wenn in Cannes Festspiele sind. Man saugt die Luft am Beach auf, bestaunt die Stimmung an der Partymeile oder ist völlig geplättet über die endlosen Shops in den Seitengassen – man kann einfach nicht genug davon bekommen!

Ob Tag oder Nacht – die Croisette rauf und runter zu fahren wird nie langweilig, wenn in Cannes Festspiele sind. Man saugt die Luft am Beach auf, bestaunt die Stimmung an der Partymeile oder ist völlig geplättet über die endlosen Shops in den Seitengassen – man kann einfach nicht genug davon bekommen!

Die Hafenmole mit seinen völlig abgehobenen Yachten, die eigentlich Villen auf dem Wasser sind und Beiboote teurer als ne kleine Segelyacht mit einem ebenso opulenten Interieur, lässt an Faszination und Staunen über so viel Überfluss keinen Moment der Langeweile aufkommen.
Vor jedem Hotel stauen sich Fotografen, Touristen und Fans zu kleinen Demos, immer in der Hoffnung, dass sich George Clooney, Bratt Pitt oder Jerry Louise endlich mal blicken lassen. Es der Überfluss von dutzenden roten Teppichen, der abgedrehten Partyszene mit seinen attraktiven Menschen und rausgeputzten Freaks, die mich völlig überwältigen. Abends, wenn die Premieren beginnen, wandelt noch bei strahlendem Sonnenschein die halbe Stadt in Smoking und Designerkleidern die Strassen entlang. In kilometerlangen Limoschlangen warten Hunderte von Stars und Möchtegerns auf ihren Auftritt vor einer Wand von Fotografen und solchen, die aus der 5. Reihe mit ihrem Handy versuchen hoch über den Köpfen der vorderen Reihen irgendeine Heidi Klum oder den wesentlich kleineren Steven Spielberg auf einem Zufallssnapshot zu bannen. In 10 Jahren schwärmt die spätere Mami mit ihren Kindern vom Promiflash, deren Namen sie nie kannte und deren Gesichter meist ebenso unbekannt sind. Aber irgendwie müssen die ja wer sein, sonst würde man sich deretwegen wohl kaum seit 14 Uhr vor dem Gitter am roten Teppich die Zeit totschlagen.

Ich bin auch hier und reihe mich neugierig ab und an unter die Promi-geilen Touris und warte genauso doof auf Nicole Kidman. Doch mein Handy ist völlig unnütze, denn im Rolli  komme ich nicht an den vorderen Reihen vorbei, da keiner Platz macht – wär ja noch schöner. Soll der Jogi halt früher kommen.  Dafür bin ich auf eine dieser legendären Partys eingeladen und weil ich nicht zum Spass hier bin, muss ich ja Stoff für diesen Text sammeln…

 

Mehr zu meinem Besuch in Cannes gibt es morgen hier auf www.brave-art.eu


200 | 04.06.13 16:38 | Alter: 4 Jahre