Abschied eines Künstlers, Vorbild und Wegbegleiters

Kategorie: Topnews

Klaus Kreuzeder, einer der begabtesten Saxophonisten in Deutschland und mehrfach für sein musikalisches Wirken, aber auch für sein Engagement für Behinderte mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter der Kulturpreis der Stadt München, der Kulturpreis der Bayerischen Landesstiftung und der Wilhelm-Hoegner-Preis.

 Am 3. November starb der gefragte Musiker, der mit großen Persönlichkeiten wie Eric Clapton, Gianna Nannini und Udo Lindenberg und Al Jarreau spielte. Er war gesellschaftlich engagiert und hat für die Rechte behinderter Menschen gekämpft. Nun ist er Anfang November in München gestorben.
 
Auf unserem Weg haben wir viele gemeinsame Veranstaltungen, Messen und Charitys organisiert, die Klaus musikalisch begleitet und aufgewertet hat. Wie kaum ein anderer hat er ein Beispiel gegeben, trotz ungünstiger Voraussetzungen anderen zu zeigen, dass Wille und positive Lebenseinstellung gepaart mit Talent und Beharrlichkeit ein beeindruckendes Lebenswerk schaffen kann.
 Wir verabschieden uns von Klaus Kreuzeder, doch seine Klänge werden ewig in uns weiter leben.


300 | 20.11.14 10:34 | Alter: 2 Jahre