Julia Neigel, Sängerin

Julia Neigel, wurde am 19.04.1966 in Barnaul geboren (Sibiren/ehemalige UDSSR). 1969 Umzug nach Tiraspol ans Schwarzen Meer mit ihrer Familie.

1971- Einreise nach Deutschland mit ihren Eltern und ihren vier älteren Geschwistern nach Ludwigshafen am Rhein, als Russlanddeutsche - im rechtlichen Sinne - heimkehrende Kriegsverschleppte.

1972- Zur Einschulung in Ludwigshafen wird sie einem Begabungstest unterzogen.

Es werden vielfältige, musische und weitere Begabungen festgestellt. Es wird ihrer Mutter eine Hochbegabung ihres Kindes attestiert - dabei fallen kreative Fähigkeiten besonders auf. Ihrer Mutter wird geraten ihre Hochbegabung zu fördern:

1972 - 1980- Klassische Musikausbildung an der Musikschule am Flöteninstrument; mehrere 1.Preise beim Wettbewerb "Jugend Musiziert". Mit den Jahren kommen mehr und mehr Förderungen hinzu. Sie beginnt mit Leichtathletik und kämpft in den Wettspielen Rheinland-Pfalz für ihre Schule. Sie beginnt ab ihrem 6ten Lebensjahr mit dem Reiten, ist aktiv im Tierschutzbund tätig.

1972 - 1986

Schulische Ausbildung:

Grundschule - Gymnasium. Für 2 Jahre Schülersprecherin an der Oberstufe. Wiederholt die 11. Klasse. In der Oberstufe entscheidet sie sich für Kunst, Biologie und Deutsch und will später Kunst studieren. Im Kunst-Leistungsfach erhält sie 3 Jahre lang die beste Jahresnote im Bundesland Rheinland-Pfalz: Julia beginnt mit bildender Kunst, malt, schreibt erste lyrische Arbeiten. Bis 12. Klasse am Heinrich-Böll-Gymnasium. Im Jahre 1986 Abschluss des Abiturs am Kurpfalz-Gymnasium in Mannheim.

Sportliches:

Leiterin der Handball-AG im Gymnasium, Schülerstaffel für " Jugend trainiert für Olympia" für die Stadt Ludwigshafen in der Leichtathletik (B/A-Jugend). Handball in der 1. und 2. Bundesliga. Freundschaftsspiele gegen die damaligen Weltmeisterinnen, die russische Nationalmannschaft, gegen die amerikanische und die israelische Nationalmannschaft. Des Weiteren wird ihr zum Abitur vom Land Baden-Württemberg die Alfred-Maul-Gedächtnis-Medaillie für herausragende sportliche Leistungen verliehen.

Musikalisches:

Sie beendet ihre klassische Musikausbildung im Jahre 1980. Sie will lieber improvisieren und kreativ sein, selbst etwas erschaffen. Ab 1982 entdeckt sie ihr Talent als Sängerin. Singt in einer Punkband, auf Schulfesten, wechselt danach in eine Bluesband. Zieht dann mit 16 von Zuhause aus, da die Mutter aufs Land zieht. Sie singt in mehreren Bands, während sie gleichzeitig sportlich im Handball aufsteigt. Ab 1983 nimmt sie Nebenjobs während der Oberstufe als Kellnerin, Hausaufgabenlehrerin, Sitterin, Leiterin für Urlaubserholung für Kinder, Roadie bei Konzerten und Radiomoderatorin an, neben dem Abitur, den Konzerten und den sportlichen Veranstaltungen.

Julia Neigel

ab 1986- Sie beginnt zu texten und zu komponieren, erhält Förderungs- und Talentpreise für ihr musikalisches Talent. Hat ihre erste eigene Band: die Jule Neigel und Band. In der Region hat sie sich schon einen Namen gemacht. Sie gewinnt Preise für die beste Liveband in Mannheim.

ab 1988- Professionelle Tätigkeit als freischaffende Künstlerin, erhält ihren ersten Künstlerexklusivvertrag - Veröffentlichung von Alben, Tourneen, erhält eine Vielzahl von Preisen und Ehrungen: unter Anderem den GEMA-Textpreis, wird über mehrere Jahre zur "besten Sängerin" bei den Zeitschriften" Rolling Stones" und "Musikfachblatt" gekürt. Alle bisher 6 veröffentlichten Studioalben erklimmen die TOP 10 der Charts. Etliche Singles in den Top10/20.

ab 1991- Sie beginnt Alben zu produzieren. Auf der NUR NACH VORN ist sie zum ersten Mal Co-Produzentin. Erhält mehrere Ehrungen: u.A den "Preis der deutschen Phonoakademie für herausragende Produktion", den TIGRA, ECHO-Nominierungen, den RSH-Preis, "Preis für herausragende Leistungen des Landes Land Rheinland-Pfalz". Bisher sind über 2.5 Millionen Alben verkauft. Viele Konzerte folgen.

ab 1996- Sie beginnt für Kollegen zu texten, z.B. für Peter Maffay : "Siehst Du die Sonne", "Freiheit die ich meine", "Gib die Liebe nicht auf". Sie lernt Kollegen wie Simon Phillips, David Knopfler und Paco de Lucia kennen und arbeitet mit ihnen zusammen. Mittlerweile hat sie über 1000 Konzerte absolviert.


von 2000-2003- Sie legt eine öffentliche Pause ein . Sie trennt sich von ihren früheren Musikern und geht lediglich im Jahre 2002, mit neuer Besetzung und einem Unpluggled-Programm, auf Tour.

ab 2004- Sie nimmt ihrer Karriere wieder auf, schreibt neue Songs, geht 2004 erneut mit einem Unplugged- Programm auf Tour. Im Jahre 2006 veröffentlich sie das STIMME MIT FLÜGELN Album, welches Live in Stuttgart aufgenommen wurde. Es ist ein reines Klavier- und Gesangkonzert und beinhaltet ein 5-sprachiges Programm.

 

 

Mehr zu Julia Neigel findet ihr unter www.julianeigel.de

Tourdaten von Julia gibt es hier.